Anet V1.x Board (A8/A6/A2) via ISP-Programmer wiederbeleben

Da immer wieder die Frage aufkommt wie man das
Anet V1.x Board wiederbelebt wenn der Bootloader nicht mehr
so funktioniert wie er soll, habe ich mal diese kleine Anleitung geschrieben…

Benötigt wird:

Als erstes verkabeln wir das Board nach folgenden Bild.
(Der 6 Pin Adapter ist passend belegt)
(Das Board benötigt zum Flashen keine externe Stromversorgung)

Jetzt starten wir die Arduino IDE und wählen das Anet Board aus.

 

Nun müssen wir noch den Programmer auswählen.

 

Und schlussendlich den Bootloader brennen…

Nun sollte man das Anet Board wieder normal über die USB Schnittstelle flashen können.

Gruß
Shojo

Mit * markierte Links sind Amazon ParnerNet Affiliate Links

20 thoughts on “Anet V1.x Board (A8/A6/A2) via ISP-Programmer wiederbeleben

  1. Hallo,
    habe eben meinen Bootloader neu geflasht und es funktioniert wieder ! SPITZE VIELEN DANK!

    Trotzdem kriege ich nur nur das Sketch mit dem Standard-Display geflasht. Jeder Versuch die Config.h für das Grafikdisplay zu schreiben endet mit einem Fehler. Habs gestern einmal mit meinem Ersatzmainboard einmal hinbekommen. Aber beim 2. Versuch dann auch wieder nicht. Komisch.

    Vielen Dank nochmal für den TOP-TIP!

      1. Hallo,
        Ich bekomme immer einen Fehler beim Verify wenn das Skynet geflasht wurde. Es liegt aber wohl im Zusammenhang mit dem BL-Touch-Sensor. Wenn ich ein sauberes Skynet-Sketch nehme und lediglich die config.h für GrafikLCD mit Sensor wähle schreibt er es einwandfrei. Modifiziere ich das Sketch für BLTouch wo ich ja die Servofunktion für PIN 27 aktiviere hängt er sich beim Verify auf. Anscheinend benutzt das Board für das Grafikdisplay den Pin 27 für was anderes.
        Schade also weiter tippen stat drehen.
        Viele Grüße

  2. Hallo,
    Tolle Seite!
    Nach einem Flashversuch beim Wechsel der Marlin vom Standard auf das Grafik LCD blink auf meinem Board nur noch die LED wie verrückt und lässt sich via USB nicht mehr flashen.
    Bringt ein Versuch mit dem ISP da was?

    Muss der Programmer auf 3,3 oder 5 Volt?

    Vielen Dank

    1. Hi Andreas,

      ja da sollte der ISP-Programmer helfen können.
      Der Atmel Chip auf dem Bord läuft im unserem Fall auf 5V.

      1. Herzlichen Dank!
        Habe den Programmer mit dem Adapter jetzt mal bestellt. und probiere das aus. Komisch das sowas immer vor Wochenenden und Feiertagen passiert.

  3. Hi Shojo,

    danke für die Super Anleitung. Leider bekomme ich beim Brennen des bootloaders folgenden Fehler. Hast du eine Idee woran es liegen könnte?

    avrdude: verification error, first mismatch at byte 0x1f09e
    0xe9 != 0xe8
    avrdude: verification error; content mismatch

  4. Hi Shojo,
    danke für die Anleitung. Leider bekomme ich beim Brennen des Bootloaders folgende Fehlermeldung. Hast du eine Idee was das Problem sein könnte?

    Arduino: 1.8.0 (Windows 10), Board: „Anet V1.0“

    avrdude: warning: cannot set sck period. please check for usbasp firmware update.
    avrdude: warning: cannot set sck period. please check for usbasp firmware update.
    avrdude: warning: cannot set sck period. please check for usbasp firmware update.
    avrdude: warning: cannot set sck period. please check for usbasp firmware update.
    avrdude: verification error, first mismatch at byte 0x1f013
    0xfc != 0xf8
    avrdude: verification error; content mismatch
    Fehler beim Brennen des Bootloaders.

  5. Hallo,
    die Einleitung „Wenn mal was schief gelaufen ist!“ passt nun bei mir :*(
    Habe mir auch den ISP-Programmer zu gelegt und bin nach eure Anleitung vorgegangen. Nun bekomme ich folgende Fehlermeldung

    „Arduino: 1.6.3 (Windows 7), Platine: „Anet V1.0“

    Fehler beim Brennen des Bootloaders: Fehlender Konfigurationsparameter ‚bootloader.tool‘

    Kann mir jemand einen Tip geben was hier mein Problem ist?

    Grüße und Dank im voraus

      1. Hallo Shojo,

        dank für deine schnelle Hilfe. Ja, es lag am FirmwarePack!!! Mit dem letzten Skynet war es dann kein Problem mehr!
        BESTEN DANK! 😉

          1. Ich brenne so wie hier den bootloader das wird mir auch mit Erfolg bestätigt. Aber dann habe ich entweder ein gefrorenenes Display oder bekomme dem Fehlermeldung beim Versuch es hochzuladen.

            1. Ja nach dem Brennen des Bootloaders ist noch das Flashen der Firmware nötig.
              Aber es ist komisch das dann nicht via USB Schnittelle des Boards die Firmware geflasht werden kann.
              🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.